Neuer IRENA Bericht stellt fest: Alle erneuerbaren Technologien werden 2020 wettbewerbsfähig sein

Laut eines neuen Berichts der Internationalen Organisation für Erneuerbare Energien (IRENA) sind die Kosten für Energiegewinnung durch onshore-Windenergieanlagen seit 2010 um ca. ein Viertel gesunken, und die Kosten für Solarphotovoltaikenergie um 73 Prozent.

Die Ergebnisse legen dar, dass sich die Energiegewinnung durch andere erneuerbare Technologien, wie Bioenergie-, Geothermal- oder Wasserkraftprojekte in den letzten 12 Monaten, in Bezug auf ihre Kosten mit den fossilen Brennstoffen messen können. Und, dass schon bis 2019 die besten onshore-Windparks und Solarphotovoltaikprojekte Energie für USD 3 cents pro kWh produzieren werden, deutlich unter den derzeitigen Kosten für fossile Energie.

Der Bericht wurde während der 8. IRENA-Versammlung in Abu Dhabi veröffentlicht, dem Hauptsitz der internationalen Organisation. Das IRENA Innovations- und Technologiezentrum sitzt in Bonn.

Den vollständigen Bericht gibt es hier.

See all News Read the complete news

Facebook Twitter Google+