Itaipu ist UN-Klimaschutzpartner bei der COP23

Itaipu

Itaipu Binacional wird eine der Partnerinstitutionen des Sekretariats der Klimarahmenkonvention der Vereinten Nationen (UNFCCC) für die UN-Klimakonferenz (COP23), die vom 6. bis 17. November in Bonn stattfindet.

Während COP23, die Regierungsvertreter und Staatsoberhäupter aus der ganzen Welt zusammenbringt, werden Strategien zur Reduzierung von Emissionen und zur Stärkung der Widerstandsfähigkeit gegenüber dem Klimawandel im Zusammenhang mit der Umsetzung des Pariser Abkommens diskutiert.

Itaipu ist das einzige lateinamerikanische Unternehmen, das bei der Konferenz ein UN-Klimaschutzpartner sein wird. Die Partnerschaft dient der Anerkennung der verschiedenen Maßnahmen des Unternehmens zur Erzeugung von sauberer und erneuerbarer Energie, Sicherheit der Wasserversorgung, Schutz der biologischen Vielfalt und nachhaltiger Entwicklung.

Diese Projekte werden im UN-Pavillon für Klimawandel in Bonn im Detail vorgestellt. Darüber hinaus wird Itaipu in Partnerschaft mit den Vereinten Nationen bei zwei weiteren Veranstaltungen präsent sein, mit den Themen: „Wie der Wasserkraftsektor in einer sich verändernden Umwelt nachhaltige Entwicklung anführen kann", am 10. November und "Ökosystemdienstleistungen und biologische Vielfalt", am 12. November.

See all News Read the complete news

Facebook Twitter Google+